Energietag

Der Energietag

Am 11.10.2019 war in der Grundschule Walddorf der Energietag für die Klasse 4.
Während sie im Morgenkreis saßen, kam Frau Holland-Cunz und packte ihre Sachen aus. Anschließend saß die Klasse 4 wieder auf die Plätze und hörte Frau Holland-Cunz zu. Als erstes fragte sie die Kinder ob sie wissen, was demonstrieren ist. Das wussten viele Schüler.
Sie erzählte ihnen, was Nachhaltigkeit ist und dann sprachen sie über den Klimawandel und die Energiequellen. Sie fragte die Kinder was sie am besten kaufen sollten, wenn es im Laden die Auswahl gäbe zwischen Plastiktüten, Papiertüten oder Baumwolltüten. Alle waren sich einig, dass Baumwolltüten die nachhaltigsten sind. Als nächstes erzählte Frau Holland-Cunz noch über die Eisschmelze an den Polen und wie man Strom sparen kann. Die passenden Bilder warf sie mit dem Computer an die Wand. Nun konnten die Kinder Fragen stellen, die sie wissen wollten. Manche fragten: Was ist Strom oder was ist Energie usw. Anschließend war die große Pause, alle gingen raus, nur 3 Mädchen blieben drin und halfen der Energiefrau drei Stationen aufzubauen. Als alle wieder rein kamen, erklärte sie den Kindern wie die einzelnen Stationen gehen. Bei der ersten Stationen mussten sie auf ein Plakat schreiben was Nachhaltigkeit ist: Weniger Müll verschwenden, weniger Smartphones benutzen, Wasser und Strom sparen usw.
Bei der 2. Station gab es zwei kleine Windräder. Eins war mit vier eckigen Flügeln und das andere war mit drei runden Flügeln. Das Windrad erzeugte beim Drehen einen Ton. Die Kinder mussten probieren bei welchem Rad der Ton lauter ist, indem sie einen Ventilator vor das Windrad stellten, damit es sich dreht. Bei der letzten Station mussten sie mit Solarplatten ein Karussell antreiben. Alle verteilten sich an die drei Stationen. Das waren interessante Stationen.
Als alle durch waren, und es 12.15 Uhr war, packte Frau Holland-Cunz ein und manche Kinder halfen ihr die Sachen ins Auto zu bringen. Das war ein toller Vormittag.

 

Bericht einer Schülerin der 4. Klasse